Dienstag, 14. Oktober 2014

Der dritte Tag



Heute fing unser Tag sehr musikalisch in der U-Bahn an, dank zweier wirklich guter Straßenmusiker. Mit guter Laune und voller Vorfreude auf den Tag ging es also los. Wir hatten nicht so ein strammes Programm wie gestern und konnten daher vollkommen ungestresst New York erkunden. Unsere erste Station war die Grand Central Station", ein großer, alter, beeindruckender Bahnhof. Danach sind wir zur UN gelaufen. Es ging weiter, an dem Gerneralkonsulat der Bundesrepublik Deutschland vorbei zur "St. Patrick's Cathedral" an der 5th Avenue. Leider konnte man nicht viel sehen, da sie gerade renoviert wird. An der 5th Ave konnten wir die Parade zum "Columbus Day" ansehen, viel Musik, bunte Wagen und viele italienische Flaggen. Einige könnten T-Shirts als Souvenir mitnehmen. Am Rockerfeller Center haben wir Mittagspause gemacht und konnten auf der dortigen Eisbahn die Künste einer wahren Eisprinzessin bestaunen. Später ging es weiter zu Tiffany's, einem Schmuckgeschäft, dessen Ware wir uns wahrscheinlich niemals leisten werden können, allerdings war alles sehr schön anzusehen. 
Nach einem Abstecher zum Flatiron Building ging es schließlich zu Macy's, nach eigener Aussage: "The world's largest store".
Alle waren ziemlich geschafft und nach kurzer Pause zum Frischmachen auf den Zimmern sind wir abends noch zusammen in ein waschechtes amerikanisches Diner gegangen. So endete der Tag in gemütlicher Stimmung.
Mareike & Maren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen